76 / 100 SEO Punktzahl

Schliersee

Meine Reise in Fotos

Notizen aus der Gegend und weiter weg.

Schließen Sie sich eines Abschnittes meiner Reise durch mein Leben an

Der Schliersee ist ein See in den bayerischen Alpen im Landkreis Miesbach.

Der Schliersee liegt etwa 50 Kilometer südöstlich von München, zwischen Tegernseer Tal und Inntal, nahe der österreichischen Grenze in den Bayerischen Voralpen. Er liegt in einer Höhe von 777 m ü. NHN und hat eine Fläche von 2,22 km². Der See hat eine mittlere Tiefe von 23,9 Metern und eine maximale von 40,5 Metern. Sein Einzugsgebiet misst 27,1 km². Im See befindet sich die 2,4 ha große, mit einem Gasthaus bebaute Insel Wörth. Diese Insel ist der über den Wasserspiegel ragende Teil eines massiven, in ost-westlicher Richtung verlaufenden Querdamms, der den See in zwei Becken gliedert.

Von Nordwesten ragt die Halbinsel Freudenberg in den See, die Teil eines weiteren, nur noch teilweise vorhandenen Querriegels ist, der früher eine Verbindung bis zum Weinberg(hügel) mit der Kapelle St. Georg am Nordostufer des Sees darstellte.

Der See ist Eigentum des Freistaates Bayern, für seine Verwaltung ist die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen zuständig.

Geologisch betrachtet liegt der nördliche Teil des Sees in der Flyschzone, der südliche im nördlichen Kalkalpenzug.

Der Zulauf besteht hauptsächlich aus kleineren Quellen. Nennenswerte Ausnahme ist der Breitenbach, der im Nordwesten in dem gleichnamigen Ortsteil von Schliersee am Campingplatz in den See mündet. Einziger Ablauf ist die Schlierach unmittelbar nördlich der Halbinsel Freudenberg.

Der Schliersee gehört vollständig zum Markt Schliersee; die Ortsteile Neuhaus und Fischhausen gehören zu den beliebtesten Urlaubs- und Ausflugsregionen Bayerns.

Quelle: Wiki

Diese Bilder stammen alle von der Kamera meiner Schwester Elke Kaltepoth